0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Katalogübersicht von 1953 bis Jahresende 1955

LogoLogoLogo

Eine Katalogübersicht aller Kranich-Modellbogen, einschließlich der dazugehörigen Ausschneide- und Modellbogen von 1953 bis Jahresende 1955.

 

 

Katalog-1953

Mit der Verlagsgründung des Verlages „Junge Welt“ im Dezember 1951 wurde der Grundstein gelegt, um eine optimalere Zeitungs- und Zeitschriftenarbeit für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Der bis dahin bestehende Verlag „Neues Leben“ (seit 1947 aktiv) unter Verantwortung der FDJ (Freie Deutsche Jugend) und der Verlag „Junge Welt“ wurden neu strukturiert, so dass der Verlag „Neues Leben“ sich ab 1952 mit der Publikation von Büchern befasste und dem Buchverlag "Junge Welt" zugeordnet wurde. Dem Zeitschriften Verlag „Junge Welt“ war die Redaktion der Tageszeitung „Junge Welt“ angeschlossen und verantwortlich für viele Zeitschriften wie „Bummi“, „Trommel“, „Atze“, ABC Zeitung“, „Fröhlich sein und singen“, das „Mosaik“ und anderen.

Das Jahr 1953 war unter anderen auch davon geprägt, von vorbereitenden Aktivitäten die unter anderen das Erscheinen von neuen Zeitschriften zum Inhalt hatten. So unter anderen die Berufung der Redaktion „Fröhlich sein und singen“, die im Speziellen für das Erscheinen der Zeitschrift „Fröhlich sein und singen“ („Frösi“) ab dem Jahr 1954 verantwortlich war. Mit der Herausgabe dieser speziellen Kinderzeitschrift entwickelt sich die Idee, mit Bastelbeilagen die sinnvolle Freizeitgestaltung bei Kinder und Jugendlichen im positiven Sinne zu inspirieren. Diese Idee wurde dann später auch von anderen gesellschaftlichen Organisationen wie der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) aufgegriffen und weiterentwickelt. Aus der arbeitsorganisatorischen Verantwortlichkeit der Redaktion „Fröhlich sein und singen“ ging dann im Jahr 1958 die neu geschaffene Redaktion „MODELLBOGEN“ hervor, die sich ausschließlich mit der weiteren Ausgestaltung und Entwicklung des Kartonmodellbaus beschäftigte.

In diese Zeitspanne (Anfang der 50iger Jahre) lassen sich auch die Aktivitäten des „Ferdinand Krick-Verlages (Ferdinand Krick-Verlag KG / Leipzig C1)“ sowie des VEB Postkarten-Verlag / Berlin C2, einordnen. Seitens des Zeitschriftenverlages "Junge Welt" gab es Überlegungen, hier eine gemeinsame Arbeitsebene herzustellen, wo alle drei Verlage, unter einen neuen Namen, auf dem Gebiet des Modellbaus weiter tätig werden sollten.  Wir haben zum Krick-Verlag Kontakt aufgenommen und werden dazu Ergebnisse präsentieren, wenn wir die Zustimmung vom Krick-Verlag erhalten haben. Leider haben wir bis heute keine Reaktion seitens des Krick-Verlages!      

 

 

Mit dem Jahr 1954 erschienen ... 

 

Ausschneidebogen Nr. 1

Jak-15

Titel:  Sowjetisches Düsenflugzeug Jak-15

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr :  1954      Maßstab:  keine Angaben  Preis:  0,80 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 2

Batory

Titel:  Polnisches Passagierschiff "BATORY"

Konstrukteur:   Klaus Friedrich

Erscheinungsjahr:  1954   Maßstab:  keine Angaben    Preis:   0,80 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 3 

Molodki

Titel:  AB für das Küstenkontrollboot der Volkspolizei See und für das sowjetische Unterwasserboot Typ M "Molodki"

Konstrukteur:  Klaus Friedrich

Erscheinungsjahr:  1954   Maßstab:  keine Angaben    Preis:   0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 4

LWD-ZAK-1

Titel:  Sportflugzeug LWD-ZAK 1

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1954   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,60  Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 5

FS-Rostock

Titel:  Frachtschiff der DDR "Rostock"

Konstrukteur:  Klaus Friedrich

Erscheinungsjahr:  1954   Maßstab:  keine Angaben   Preis:   0,80 Mark

 

Für die Statistik: Im Jahr 1954 wurden 5 Ausschneidebogen mit den laufenden Nummern 1 bis 5 publiziert. Von den 5 Ausschneidebogen waren 3 Schiffs- und 2 Flugzeugmodelle. Für die Modellkonstruktionen zeichneten Werner Zorn (Flugzeugmodelle) und Klaus Friedrich (Schiffsmodelle) verantwortlich. Alle Ausschneidebogen waren Auftragswerke durch das Ministerium für Volksbildung in Zusammenarbeit mit dem Verlag "Junge Welt". 

 

 

Mit dem Jahr 1955 erschienen ...

 

Ausschneidebogen Nr. 6

Deltadüsenflugzeug

Titel:  Delta-Düsenflugzeug

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 7

Grunau-BabyIIB

Titel:  Segelflugzeug Grunau-Baby IIB

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  ca. 1:20   Preis:  0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr.8

MiG-15

Titel:  Sowjetisches Düsenflugzeug "MIG-15"

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben    Preis:  0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 9

IL-12

Titel:  Passagierflugzeug "IL-12"

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  ca. 1:40    Preis:  0,80 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 10

Grosny

Titel:  Zerstörer >GROSNY<

Konstrukteur:  Klaus Friedrich

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben    Preis:   0,60 Mark

 

 Ausschneidebogen Nr. 11

La-17

Titel:  Sowjetischer Düsenjäger "LA-17"

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 12

MILJ-1951

Titel:  Hubschrauber MILJ-1951

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,60 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 13

IL-26

Titel:  Sowjetisches Kampfflugzeug "IL-26"

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,80 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 14

FS-Thälmann

Titel:  Frachtschiff der DDR "Thälmann Pionier"

Konstrukteur:  Klaus Friedrich

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,80 Mark

 

Ausschneidebogen Nr. 15 

Zlin-126

Titel:  Sportflugzeug "ZLIN-126"

Konstrukteur:  Werner Zorn

Erscheinungsjahr:  1955   Maßstab:  keine Angaben   Preis:  0,60 Mark

Für die Statistik:  Im Jahr 1955 wurden 10 Ausschneidebogen mit den laufenden Nummern 6 bis 15 publiziert. Von den 10 Ausschneidebogen waren 2 Schiffs- und 8 Flugzeugmodelle. Für die Modellkonstruktionen zeichneten Klaus Friedrich (Schiffe) und Werner Zorn (Flugzeuge) verantwortlich. Bei den 8 Ausschneidebogen / Flugzeugmodelle war eine Modellkonstruktion die eines Hubschraubers. Alle publizierten Ausschneidebogen waren widerum Auftragswerke durch das Ministerium für Volksbildung in Zusammenarbeit mit dem Verlag "Junge Welt".

 

Berlin,   09. März 2019       Lothar Schlüter

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s
Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.